Einzelartikel

Der FDF LV Bayern in neuem Gewand



Der FDF LV Bayern macht sich mit neuem Logo, neuen Marketingmaterialien,

neuem Webauftritt sowie verstärkten Social Media Aktivitäten fit für die Zukunft.



Außenauftritt - gehört und gesehen werden


Mitte diesen Jahres entschloss sich der FDF LV Bayern dazu, den gesamten Außenauftritt zu überarbeiten. Als Arbeitgeberverband vertritt er die Interessen der Florist*innen in Bayern und kämpft für ein starkes Berufsbild. Dies gelingt nur dann, wenn der Verband überzeugend auftritt. Für einen überzeugenden Außenauftritt gilt es, in allen Bereichen, in denen man mit der Umwelt interagiert, ein einheitliches Bild sowie eine klare Botschaft zu vermitteln.

Viele Themen gehen wir seit Beginn diesen Jahres neu und anders an. Unter anderem wird dies sichtbar an unserem neuen Standort in München sowie unserem neuen Außenauftritt für alle Zielgruppen. Diese Veränderung möchten wir nun auch mit unserem neuen Logo und neuem Erscheinungsbild zeigen. Wenn wir als FDF LV Bayern ernst genommen werden wollen, müssen wir professionell und modern auftreten. Da wir nur als starke Gemeinschaft unsere Ziele erreichen können, werden wir in den kommenden Monaten mit neuen Marketingmaterialien verstärkt für die Mitgliedschaft im FDF LV Bayern werben. Lassen Sie uns gemeinsam unsere Branche weiterentwickeln! Roland Maierhofer, Geschäftsführer


Logo - zwischen Tradition & Moderne


Beim neuen Logo entschied sich der FDF LV Bayern für eine Wort-Bild-Marke, bei der vor allem zwei Dinge sofort ins Auge fallen – die Blume im Zentrum sowie die Abkürzung FDF.

Durch die Blumenzeichnung hält das Logo unverkennbar eine Verbindung zum alten Logo, wirkt durch die klare Linienführung und die ausgewogene Platzierung aber strukturierter und moderner. Durch die Abkürzung in großen Lettern, lässt sich das Logo sofort dem Verband zuordnen. Der Schriftzug, welcher die Blume umschließt, macht die gesamte Wort-Bild-Marke zu einer kompakten Einheit.


Hier liegt auch der Brückenschlag in die Moderne. Denn die quadratische Form ist kein Zufall. Egal ob auf Webseiten oder in den sozialen Medien, wer ein rundes bzw. quadratisches Logo hat, ist im Vorteil. Rechteckige Logos müssen für Profilbilder häufig entsprechend zugeschnitten werden und auch schmale Navigationsleisten bieten wenig Möglichkeiten, ein rechteckiges Logo angemessen zur Geltung zu bringen.



Veränderung - online sowie offline

Ein Ausblick in die Zukunft hat uns klargemacht, der FDF LV Bayern muss sich dringend neu ausrichten. In den vergangenen Monaten haben wir uns deshalb grundlegend verändert. Erste Schritte waren der Verkauf des Rosenschlosses verbunden mit dem Umzug nach München. Es folgten ein Wechsel in der Geschäftsführung, die Besetzung einer neuen Stelle sowie die Erweiterung des Vorstandes. Dieser frische Wind wird jetzt auch in unserem Außenauftritt deutlich... Erni Salzinger-Nuener, Präsidentin

Von Anfang an war klar, dass klassische Marketingmaterialien wie Flyer, Roll-Ups, Visitenkarten uvm. überarbeitet würden. Der Fokus der Veränderung lag allerdings im Onlinebereich. Die Website wurde nicht nur angepasst, sondern von Grund auf mit der Web-Plattform Wix gestaltet, so dass diese zukünftig von der Geschäftsstelle selbst verwaltet werden kann.


Eine eigens durchgeführte Umfrage ergab zudem, dass die Floristenbetriebe der Befragten mehrheitlich über einen Facebook (>86%) bzw. einen Instagram-Account (>66%) verfügen. Was zeigt, dass der FDF LV Bayern mit seinem Vorhaben, auch den Auftritt in den Sozialen Medien weiter zu intensivieren und zu professionalisieren, am Zahn der Zeit ist. So wurden im Zuge der Überarbeitung des Außenauftritts neben einer neuen Kommunikationsstrategie auch diverse neue Vorlagen für Instagram (siehe Bild links) sowie Facebook designt.




Farb- und Formgebung – naturverbunden und professionell


Um auf allen Materialien und Medien auf den ersten Blick als FDF LV Bayern erkennbar zu sein, wurde neben dem unverwechselbarem Logo ein branchennahes Farb- und Formdesign gewählt.

Die Wahl fiel auf einen tiefen Grünton, der in Kombination mit Beige und Weiß souverän, ruhig und natürlich wirkt. Diese drei Farben machen mehr als 60% der Flächen aus, weshalb sie als Primärfarben bezeichnet werden. Das helle Grün, welches als Sekundärfarbe z.B. in Icons Verwendung findet, sorgt für Abwechslung und Frische, während es sich perfekt in die natürliche Primärfarbpalette einordnet. Als Akzentfarbe wurde ein helles Rot gewählt, welches wesentliche Aspekte hervorhebt sowie zur Kennzeichnung von Handlungsaufforderungen (auch Calls to Action genannt) verwendet wird.

In Anlehnung an natürlich entstehende Formen und Muster, entschied man sich zudem für ein Design, welches durch eine weiche Linienführung (abgerundete Rechtecke, Kreise und Abwandlungen davon) charakterisiert ist.



Der FDF LV Bayern – eine unverwechselbare Marke

Der Sinn, die Vision und die Mission bilden das Verbandsleitbild und geben eine klare Richtung für die Zukunft vor. Der Fachverband Deutscher Floristen Landesverband Bayern ist auch eine Marke, die von ihrer Umwelt als solche wahrgenommen wird. Im übertragenen Sinne besitzt jede Marke eine Persönlichkeit, die überall dort, wo man mit der Marke in Kontakt kommt, seien es Produkte, Materialien, Services oder Events, erlebbar wird. Die Persönlichkeit lässt sich am treffendsten durch die Aspekte Rolle, Haltung, Stil und Leistung charakterisieren. Durch die eindeutige Definition, ist in Zukunft sichergestellt, dass der FDF LV Bayern im Außenauftritt einzigartig und unverwechselbar bleibt.